Sonntag, 03.03.2024 20:51 Uhr

FIS Weltcup Bad Mitterndorf

Verantwortlicher Autor: Mariusz Mazurek Bad Mitterndorf , 28.01.2023, 20:24 Uhr
Fachartikel: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 5773x gelesen
Halvor Granerud  Stefan Kraft  Domen Prevc
Halvor Granerud Stefan Kraft Domen Prevc   Bild: Mariusz Mazurek

Bad Mitterndorf [ENA] Halvor Egner Granerud hat am Samstag den Skiflug-Weltcup auf der Kulm-Schanze (HS235) in Bad Mitterndorf gewonnen. Der Vertreter Norwegens wurde dank seiner Sprünge auf 238 m und 231 m zum neuen Führenden der Gesamtwertung. Stefan Kraft wurde Zweiter Domen Prevc dritte platz.

Den vierten Platz belegte Piotr Żyła. In der ersten Wettkampfserie ist Halvor Egner Granerud am weitesten geflogen. Der Vierschanzentournee-Sieger landete auf 238 m und führte zur Halbzeit des Wettkampfes mit fünf Punkten Vorsprung auf Domen Prevc (236 m) und 8,4 Punkten. über Stefan Kraft (232,5 m). Den vierten Platz belegte Piotr Żyła (233,5 m), der 4,4 Punkte auf den Podiumsplatz verlor. Der fünfte war Ziga Jelar (212,5 m) und der sechste - Gregor Deschwanden (230,5 m - eine neue persönliche Bestleistung).

Im Finale besiegelte Halvor Egner Granerud nach einem Versuch auf 231 Metern den ersten Sieg seiner Karriere im Flug. Der Norweger triumphierte mit 8,8 Punkten Vorsprung vor Stefan Kraft (234 m), der zum 88. Mal in seiner Karriere unter den ersten Drei landete. Die unterste Stufe des Podiums belegte Domen Prevc (224 m), der sich als um 2,4 Punkte besser herausstellte. vom vierten Piotr Żyła (226,5 m). Jan Hoerl (223 m) wurde Fünfter. Rang sechs ging an Timi Zajc, der mit 243 Metern nur einen Meter näher am Schanzenrekord von Kulm landete. Der Slowene lag vor Ziga Jelar (200 m), Markus Eisenbichler (210 m) und Andreas Wellinger (206 m). Dawid Kubacki (230,5 m) rückte auf den zehnten Platz vor.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.