Freitag, 21.06.2024 06:40 Uhr

FIS Skisprung Bad Mitterndorf

Verantwortlicher Autor: Mariusz Mazurek Bad Mitterndorf , 30.01.2023, 18:03 Uhr
Fachartikel: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 6732x gelesen
Timi Zajc  Halvor Granerud  Stefan Kraft
Timi Zajc Halvor Granerud Stefan Kraft   Bild: Mariusz Mazurek

Bad Mitterndorf [ENA] Wie am Samstag gewann auch am Sonntag Halvor Egner Granerud den Skiflug-Weltcup auf der Kulmschanze (HS235) in Bad Mitterndorf. Der Führende der Gesamtwertung des Zyklus zeigte Sprünge von 234,5 m und 235 m. Den zweiten Platz belegte Timi Zajc und der dritte - Stefan Kraft.

Halvor Egner Granerud führte zur Halbzeit des Wettkampfs am Sonntag. Der Weltcup-Leader stieg auf eine Weite von 234,5 Metern und lag 0,8 Punkte vor Stefan Kraft (233 m). Dritter wurde Timi Zajc (234 m), gefolgt von Andreas Wellinger (230 m) und Piotr Żyła (226,5 m) auf dem vierten Platz. Einen neuen persönlichen Rekord stellte Giovanni Bresadola (225,5 m) auf, während sein bestes Ergebnis von Yevhen Marusiak (210 m) eingestellt wurde. Auch der Vertreter der Ukraine schaffte es als erster Vertreter seines Landes seit 4743 Tagen in die Finalserie – am 3. Februar 2010 gelang dieses Kunststück in Klingenthal Vitaly Szumbareć.

Der Norweger schlug Timi Zajc (230,5 m) um 4,1 Punkte und erzielte damit den 20. Pokalsieg seiner Karriere. Den dritten Platz belegte Stefan Kraft (229 m) vor Andreas Wellinger (230 m) und Jan Hoerl (222 m).Den dritten Platz belegte Stefan Kraft (229 m), der Andreas Wellinger (230 m) und Jan Hörl (222 m, 5 m), Johann Andre Forfang (224 m) und Anze Lanisk (221 m) überholte. Die Top Ten komplettierte Marius Lindvik (224 m).

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.