Sonntag, 03.03.2024 19:02 Uhr

World Money Fair 3.2. - 5.2.2023 wieder präsent in Berlin

Verantwortlicher Autor: Uwe Hildebrandt Berlin, 10.01.2023, 03:14 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Special interest +++ Bericht 9270x gelesen
Tolle Münzen aus Fernost - und das ist erst der Anfang
Tolle Münzen aus Fernost - und das ist erst der Anfang  Bild: Ich war´s

Berlin [ENA] Lange hat es Corona verhindert, das die weltgrößte und weltwichtigste Münzmesse in Berlin im Estrel Hotel und Convention Center seine jährliche Präsenz zeigen konnte; desto erfreuter und gespannter sind nunmehr Veranstalter, Aussteller und Besucher auf die diesjährige Veranstaltung.

Wie gehabt wird die Messe an 3 Tagen für Besucher seine Tore geöffnet haben, nämlich vom Freitag, 03.02.2023 – Sonntag 05.02.2023 von 10 – 18 Uhr bzw. am Sonntag von 10 – 16 Uhr. Dazu gibt es bereits ab Donnerstag das Technical Forum ab 13.30 Uhr und ab Freitag das Media Forum ab 10.30 Uhr. Hier stellen bekanntermaßen viele Länder ihre Münzneuheiten für das laufende Jahr vor. Diesmal sicherlich besonders interessant weil in den zurückliegenden Zeiten manche Länder ihre Neuheiten reduziert hatten.

Und wer schon ganz früh in die Numismatik in Berlin eintauchen möchte und auch ein wenig Kleingeld dabei hat, der kann bereits ab Dienstag bei der Künker Auktion sich über besondere Raritäten und Münzstücke einen Überblick verschaffen; die Auktion wird ab 10 Uhr am Donnerstag im Estrel Saal A stattfinden. Was geht ab im Technical Forum ? Ganz einfach, hier referieren Firmen über verschiedentliche Dinge rund um die Münze: Wie wird eine Münze coloriert, wie wird eine bestimmte Münzform hergestellt, neue Materialien bei Münzen, Münzstempelbeschichtungen und anderes mehr.

Das wird teuer, echte Edelsteine auf massiv Gold
Das war teuer, 1 Tonne Gold, 20 Millionen oder so
Das ist schön anzusehen und man kann noch puzzeln

Apropo Kleingeld. Die Münzmesse ist eine Messe für jedermann, ob Fachbesucher, Händler oder Privatperson, für jeden Geldbeutel ist etwas dabei, und nicht nur das. Neben vielen Nationalbanken, Münzdistributoren und Hersteller von Münzzubehör finden sich hier viele internationale Händler und Verkäufer ein, zu denen Sie sonst keinen Kontakt finden können. Auf einer der letzten Messen waren sogar aus Nordkorea Verkäufer dabei; selbst bei der Weltfirma Ebay finden Sie kein Münz- und Banknotenangebot aus Nordkorea, weil der Handel damit bei Ebay schlichtweg verboten ist. Raritäten, seltene Ausgaben, Kiloware, Neuausgaben, Banknoten und Münzen; hier finden Sie alles was das Herz begehrt.

Und Sie können sich kostenlos und unverbindlich über im laufenden Jahr erscheinende Neuheiten informieren und sich schonmal eine Notiz machen. Gerade in den derzeitigen Krisenzeiten wird es immer wichtiger, ein Teil seines Geldvermögens in Gold und/oder Silber anzulegen. Während der Euro z.B. gegenüber dem Dollar seinen Anfangswert dramatisch eingebüßt hat und auch sonst der Geldwert durch die Inflationen weiter abnimmt haben sich Edelmetalle immer als stabil bzw. steigernd präsentiert. Auf der Münzmesse finden sich natürlich viele Anbieter, die goldene Altertumsmünzen bis hin zu aktuellen Goldmünzen anbieten, aber auch die klassischen Dauerserien wie der Krügerrand, Maple Leaf oder Wiener Philharmoniker.

Eine der seltenen Münzen aus Israel
Wirklich schön anzusehen aus Frankreich
Alle Formen, Strukturen und Farben sind erlaubt

Der Vorteil bei diesen Münzen: Sie werden quasi bei jeder Bank gehandelt und können im Notfall oder auch zum Gewinnverkauf schnell zu Geld gemacht werden. Dann gibt es noch eine Serie aus Frankreich, die jedes Jahr mit neuen Motiven auf den Markt kommt: Es handelt sich um Anlagemünzen aus reinem Gold im Nennwert 100 Euro, 250 Euro, 500 Euro, 1000 Euro, 2500 Euro, 5000 Euro und sogar 10.000 Euro gibt es in minimalen Stückzahlen. Sie können diese Münzen häufig zum Nennwert erwerben und zahlen mit Glück noch nicht einmal Zusatzkosten, so daß Ihr Geld quasi als Goldmünze voll erhalten bleibt.

Der Trugschluß der vermeintlich sicheren und guten Anlage: Diese Münze ist nur in Frankreich gültiges Zahlungsmittel und wird bei Banken anderer Länder nur gegen Goldwert eingetauscht. Und dieser liegt deutlich unter dem Nennwert der Münzen, so daß dies ein großer Verlust wäre. Als Beispiel: Die 2500 Euro Variante besteht aus 30g reinem Gold, das bei ca. 1700 Euro derzeit gehandelt wird. Ein derart hoher Anstieg des Goldwertes ist für die nächste Zeit nicht in Sicht. Also gut überlegen, wo und wie man einen Teil seines Geldes in Edelmetallmünzen anlegt.

Eieiei
Auch Star Trek ist mit dabei
Der Panda ist immer ein Thema

In der heutigen Zeit gibt es eine Vielzahl an Münzen, die klassischen einfarbigen aus einem Material bestehenden sind häufig nur noch die Kursmünzen. Inzwischen gibt es colorierte, mit Edelsteinen oder Meteoriten besetzte Münzen, Klappmünzen, Kugel, Herz- Schlüssel-, Coladeckel- und ich weiß nicht was für Münzen auf dem Markt. Diese sehen schön und wertvoll aus, sind auch etwas teurer, aber Achtung: Hier geht es um die Schönheit und Besonderheit, den Preis für diese Münzen wieder zu bekommen bei einem späteren Verkauf, da braucht es einen Liebhaber, sonst sind die Preise in der Regel nicht mehr zu bekommen.

Auf der offiziellen Webseite der World Money Fair 2023 – www.worldmoneyfair.de – können Sie sich schon jetzt einen Überblick über viele Aussteller, Nationalbanken und Firmen verschaffen, der Hallenplan ist aber noch nicht veröffentlicht, denn nach wie vor, und das ist gut so, gehen weitere Standbuchungen ein, so das sicherlich erst in der letzten Januarwoche explizit die Listen und die Pläne komplett verfügbar sind, aber wie gesagt, ein Reinschauen und Vorplanen ist immer sinnvoll. Abgesehen davon sind auch die Tickets für den Messeeintritt dort online buchbar, vor Ort wäre der Preis etwas höher. Und denken Sie als eventueller Neubesucher und alter Messehase daran:

Nicht nur wegen der letztjährigen Ausfälle wird der Andrang größer als in den bisherigen Jahren sein, am Samstag und Sonntag sind üblicherweise sowieso die Tage mit extremen Besucherandrang, ein frühes Kommen ist daher sinnvoll. Ich habe natürlich schonmal die Webseiten der Messe durchstöbert und kann Ihnen ein paar besonders interessante aussereuropäische Nationalbanken nennen, die mit dabei sind: So zum Beispiel von Israel, Kasachstan, Thailand und natürlich Japan und China. Unter den Händlern habe ich große Verkaufsplattformen gefunden, neben Ebay auch Catawiki, viele kennen die große niederländische Plattform gefunden, aber auch MA-Shops sind vertreten. So, genug meiner Hinweise, hingehen, schauen, kaufen. Bis dahin.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.