Samstag, 02.03.2024 15:12 Uhr

Polizei warnt vor unseriösen Handwerkern

Verantwortlicher Autor: Jochen Behr Würzburg, 07.11.2023, 22:28 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Special interest +++ Bericht 5984x gelesen

Würzburg [ENA] Mangelhafte Dienstleistungen und überteuerte Rechnungen: Bayerischer Untermain. Die unterfränkische Polizei nimmt eine Kontrolle in Rüdenau zum Anlass und warnt vor unseriösen und oftmals betrügerischen Handwerkern. Insbesondere für Arbeiten am Dach oder Reinigungstätigkeiten auf dem Grundstück werden teils völlig überteuerte Preise verlangt. Die Polizei rät daher zur Vorsicht!

Verdächtiges Fahrzeug in Rüdenau: Anwohner hatten am Montagvormittag richtig gehandelt, als sie einen verdächtigen Kleintransporter gesehen hatten, dessen Insassen möglicherweise an Haustüren handwerkliche Arbeiten angeboten hatten. Eine Streife der Miltenberger Polizei konnte die Männer schließlich einer Kontrolle unterziehen und die Personalien feststellen. Nachdem die Männer lediglich eine ungültige Gewerbekarte vorweisen konnten, ermitteln die Beamten nun wegen eines Verstoßes gegen die Gewerbeordnung.

Die Polizei warnt vor den Betrugsmaschen: Unseriöse Handwerkerleistungen werden erfahrungsgemäß auf unterschiedliche Weise angeboten. So gehen immer wieder bei der Polizei Anzeigen über Haustürgeschäfte ein, bei denen Anwohner von den Anbietern regelrecht überrumpelt wurden. Zum Teil wird aber auch mit Zeitungsinseraten oder Prospekteinlagen versucht, einen seriösen Eindruck zu erwecken. Wenn ein Auftrag zustande kommt, werden Arbeiten oft nicht vollständig oder fachgerecht und stattdessen nur mangelhaft durchgeführt. Einige Anbieter verfolgen offenbar das Ziel, mit möglichst wenig Arbeit möglichst viel Geld zu verdienen.

Auch wenn ein strafbares Verhalten nicht zwangsläufig vorliegt, rät die Polizei zur Wachsamkeit bei Angeboten für Reinigungs- oder Reparaturarbeiten auf dem Dach oder im Außenbereich des Grundstücks: Lassen Sie sich von vermeintlich günstigen Offerten oder aufdringlichen Werbern nicht überrumpeln. Mitunter handelt es sich um unseriöse Angebote und geringwertige Handwerkerleistungen.

Erkundigen sie sich im Bedarfsfall bereits frühzeitig nach der Seriosität von Handwerkerfirmen. Beraten Sie sich gegebenenfalls mit Nachbarn, Verwandten oder Bekannten. Verlangen Sie vor der Auftragserteilung einen detaillierten Kostenvoranschlag. Wird dieser verweigert, ist das bereits ein Indiz für die Unseriosität des Anbieters. Haben Sie keine Scheu, im Zweifelsfall die Polizei zu verständigen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.