Donnerstag, 25.07.2024 03:57 Uhr

Wildkatzen-Babys erhalten ihren „Personalausweis“

Verantwortlicher Autor: Tripsdrill Cleebronn, 07.07.2024, 17:45 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Lokale Nachrichten +++ Bericht 2937x gelesen

Cleebronn [Tripsdrill] So einige Jungtiere haben in diesem Frühjahr das Licht der Welt im Wildparadies erblickt. Dazu gehören auch die niedlich aussehenden Wildkatzen. Sie zählen mit zu den Publikumslieblingen in Tripsdrill und erkunden nun immer öfter mit ihren Eltern das Gehege. Am Freitag, 5. Juli 2024 war für die Wildkatzen-Babys ein aufregender Tag: Der betreuende Tierarzt Dr. Manfred Neubacher hatte seinen ersten Besuch angekündigt.

Auf dem Programm standen neben einem allgemeinen Gesundheits-Check, bei dem die Jungtiere von Kopf bis Tatze unter die Lupe genommen wurden, auch das „Erstellen des Personalausweises“ der Kätzchen. Bei diesem handelt es sich um einen winzigen Chip, mit dem jede der Katzen von nun an individuell identifizierbar ist. Das „Chippen“ gilt in Fachkreisen als die schonendste Methode, um Jungtiere zu markieren. Darüber hinaus nutzte der Veterinär die Gelegenheit, um die Katzen-Babys zu impfen und ihr Geschlecht zu bestimmen. Die Kontrolle ergab: Tripsdrill und seine Besucher können sich über kerngesunden und ebenso quicklebendigen Wildkatzen-Nachwuchs freuen.

Wildkatzen haben für Tripsdrill eine besondere Bedeutung: Sie galten in der Umgebung von Tripsdrill lange als ausgestorben, bis sie 2010 in den Wäldern des Naturparks Stromberg-Heuchelberg wiederentdeckt wurden. Außerhalb vom Wildparadies sind diese heimlichen Jäger allerdings so gut wie nicht sichtbar. Mit der Haltung von Wildkatzen möchte das Wildparadies Tripsdrill seinem Bildungsauftrag nachgehen und die Besucher für den Schutz dieser bedrohten Tierart sensibilisieren. Tripsdrill kooperiert dabei eng mit dem Naturparkzentrum in Zaberfeld. So findet beispielsweise am Sonntag, 7. Juli 2024 der Wildkatzen-Aktionstag im Wildparadies statt, bei dem Naturparkführer zusammen mit den Tierpflegern über den „Tiger des Strombergs“ informieren.

Neben den zahlreichen Jungtieren gibt es im Wildparadies Tripsdrill über 60 verschiedene Tierarten zu entdecken. In großzügigen Freigehegen kommt man dem Dam- und Dybowskiwild ganz nah, kann es streicheln und sogar füttern. Besonders spannend sind die Fütterungen bei den Fischottern und bei Wolf, Luchs, Bär & Wildkatze sowie die Flugvorführungen auf der Falknertribüne (alle Programme täglich außer freitags). Für Abwechslung sorgen der Barfußpfad, der Walderlebnispfad, der große Abenteuerspielplatz und der neue Murmel-Spaß.

Direkt vor dem Wildparadies lädt das Natur-Resort zu unvergesslichen Übernachtungen ein. 48 Baumhäuser bieten Hotelkomfort in luftigen Höhen - inklusive Aufenthaltsbereich mit Flachbildfernseher und Kaffeemaschine sowie einem eigenen Sanitärbereich mit Dusche und WC. Die 20 Schäferwagen sind komfortabel eingerichtet und verfügen über Kaffeepadmaschine, Minibar, Waschbecken, TV und Ventilator. Den Gästen, die in den Schäferwagen übernachten, steht ein thematisiertes Badehaus zur Verfügung.

Das Wildparadies Tripsdrill hat ganzjährig täglich ab 9.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist bereits im Tripsdriller Tages-Pass für den Erlebnispark enthalten. Das Wildparadies kann aber auch separat besucht werden. Die günstigsten Eintrittstarife sind immer online auf www.tripsdrill.de verfügbar.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.