Donnerstag, 25.07.2024 02:11 Uhr

Freiwilligentage 2024

Verantwortlicher Autor: WirSchaffenWas Rhein-Neckar, 16.06.2024, 15:43 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Lokale Nachrichten +++ Bericht 4594x gelesen

Rhein-Neckar [WirSchaffenWas] Die Engagement-Offensive für gemeinschaftlichen Zusammenhalt #wirschaffenwas #wirschaffendemokratie. Der Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar ist seit 2008 Leuchtturmprojekt zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements und wird 2024 erstmalig auf mehrere Tage ausgedehnt, um vielfältigere Projekte umsetzen zu können und den Teilnehmenden mehr Flexibilität in der Planung ihrer Mitarbeit zu geben.

Vom 21. bis zum 30. September 2024 unterstützen Freiwillige, Organisationen, Unternehmen, Kommunen und Schulen Projekte für das Gemeinwohl. Mit dem Hashtag #wirschaffendemokratie und unter der Schirmherrschaft von Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, rückt zudem die Bedeutung von Engagement als wesentlicher Pfeiler unserer Demokratie thematisch in den Fokus. Im Rahmen einer Veranstaltung am 24. September 2024 von 18 bis 20 Uhr soll dies mit Malu Dreyer und weiteren Gesprächspartner:innen näher diskutiert werden.

Freiwilligentage sind ein hervorragendes Instrument, um Demokratie zu stützen und zu fördern, betont Dr. Uwe Liebelt, Vorstandsvorsitzender des Vereins Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar (ZMRN e.V.) und Präsident Europäische Verbundstandorte BASF SE. „Freiwilligentage fördern den Gemeinsinn, stärken bürgerschaftliches Engagement, unterstützen die Integration und stärken das Vertrauen in die Demokratie und demokratische Institutionen. Grundwerte, die wir an den Freiwilligentagen vorleben, gelten für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft und letztlich auch für unsere Demokratie: Im respektvollen Dialog miteinander und durch gemeinsames Handeln füreinander.

Die Freiwilligentage können dabei Initiator und Antrieb sein, die wir nutzen sollten.“ Zuletzt waren 2022 über 5.000 Freiwillige in 60 Städten bei rund 300 Projekten in der ganzen Region tatkräftig dabei, 2024 soll wieder mindestens genauso wirkungsvoll gemeinsam etwas geschafft werden. #wirschaffenwas-Team info@wir-schaffen-was.de +49 621 10708-444

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.