Mittwoch, 17.01.2018 08:22 Uhr

Leverkusen verlor das Heimspiel gegen Bayern mit 1:3.

Verantwortlicher Autor: Peter Müller Leverkusen, 12.01.2018, 22:41 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 1812x gelesen

Leverkusen [ENA] Zum Auftakt des 18. Spieltages hält der Spielplan mit dem Spiel Bayer Leverkusen gegen Bayern München gleich ein Leckerbissen parat, obwohl die Gastgeber nicht auf einem Level mit Bayern München angesiedelt sind, dürfte es eine spannende Partie werden und umkämpft sein. Dennoch sind die Münchner auch in Leverkusen der Favorit, wie ja auch in den meisten anderen Bundesligaspielen mit Bayern Beteiligung.

Sowohl die Gastgeber als auch die Gäste haben ihre bestmögliche Mannschaft aufgeboten und das zeigt wie ernst beide Teams dieses Auftaktspiel des Jahres nehmen. Von Anfang an agierten die Leverkusener sehr hoch angreifend und liewßen den Münchnern keine Zeit für einen geordneten Spielaufbau und ließen den Gästen nicht wie gewohnt ins Spiel kommen, dennoch hatte der Spitzenreiter mehr Spielanteile ohne jedoch Torgefahr zu produzieren. Die Leverkusener haben übrigens in der Hinrunde dieser Saison kein Heimspiel verloren und wollen das möglichst dabei belassen. In der 17.Spielinute hatten die Leverkusener nach einem Eckball und dem anschließenden Kopfball von Kohr die Möglichkeit zur Führung, der Ball verfehlte das Tor der Bayern jedoch knapp.

Nach gut einer halben Stunde Spielzeit gingen die Bayern durch Martinez nach einer unübersichtlichen Situation nach einem Eckball in Führung, die Leverkusener waren in dieser Situation nicht so recht im Bilde und konnten den Torerfolg nach einer Standardsituation nicht verhindern. Beim nächste Eckball für die Münchner kam Martinez erneut zum Kopfball, der Ball verfehlte aber dieses mal das Tor der Gastgeber. Die Hausherren haben bei Standardsituationen im eigenen Strafraum ihre liebe Mühe die Bayern an Tormöglichkeiten zu hindern. Es bleibt bis zur Halbzeitpause bei der verdienten knappen Führung der Münchner, was aber noch keine Vorentscheidung bedeutet, denn die Leverkusener sind gut im Spiel ohne jedoch zu Tormöglichkeiten zu kommen.

Ohne personelle Veränderungen kommen beide Mannschaften aus den Kabinen und man darf gespannt sein ob die Gastgeber ihr Offensivspiel gefährlicher gestalten können als in der ersten Halbzeit. Beide Mannschaften hatten zu Beginn der zweiten Halbzeit viele Ballverluste im Mittelfeld zu verzeichnen und damit kam kein guter Spielfluß zustande und vieles blieb Stückwerk. Leverkusen ist nun besser im Spiel als vor der Pause und hatten durch Bailey in der 55. Spielminute die große Chance zum Ausgleich aber der Ball ging an die Torlatte . Nach knapp einer Stunde gelingt Ribery mit seinem ersten Saisontor die zwei Tore Führung für seine Mannschaft, zuvor hatte Alaba eine Bellarabi Flanke mit der Hand im Strafraum geblockt hat.

Schiedsrichter Siebert hat das auch gesehen, hatte aber keine Absicht dabei gesehen. Glück für die Münchner, denn nicht jeder Schiedsrichter trifft so eine Entscheidung. Kurz danach wird Bellarabi ausgewechselt und Henrichs soll nun für Torgefahr sorgen. In der 71. Minute erzielte Volland mit seinem 10. Saisontor der Anschlusstreffer nach einer guten Einzelleistung des Leverkuseners. Nach dem Torerfolg der Gastgeber haben die Hausherren Lunte gerochen und sind in der Offensive zielstrebiger als davor und drängen auf den Ausgleich.

Heynckes setzt jetzt noch einmal mehr auf die Offensive und holt Ribery vom Rasen und Wagner kommt zu seinem ersten Einsatz bei den Münchnern. In der Endphase des Spiels gelingt es den Leverkusenern nicht mehr in den Strafraum der Münchner zu gelangen um noch zum späten Ausgleich kommen zu können. Vier Minuten Nachspielzeit wurden angezeigt und die Bayern bekamen am Leverkusener Strafraum einen Freistoß zugesprochen, den James Rodriguez im Tor der Gastgeber versenkte und damit die Entscheidung herbeiführte. Die Bayern konnten in der Endphase noch einen sicheren Auswärtserfolg erspielen und erreichten damit den ersten Sieg in Leverkusen und festigten die Tabellenführung.

Bayer Leverkusen gegen Bayern München 1:3 (0:1)

Leverkusen: Leno, Lars Bender, Tah, Sven Bender, Wendell, Kohr, Bellarabi (60. Henrichs), Havertz, Bailey, Brandt (77. Mehmedi), Volland. Trainer: Heiko Herrlich Bayern: Ulreich, Rafinha, Jerome Boateng, Süle, Alaba, Javi Martinez, Robben, Vidal, James Rodriguez, Ribery (79.Wagner), Müller (90.+2 Tolisso). Trainer: Jupp Heynckes. Schiedsrichter: Daniel Siebert aus Berlin. Zuschauer: 30210 (ausverkauft) in der BayArena in Leverkusen. Tore: 0:1 (32.) Martinez 0:2 (59.) Ribery 1:2 (71.) Volland 1:3 (90.+1) James Rodriguez Gelbe Karten: Volland (10.), Bellarabi (15.) - Müller (27.), Rafinha (43.)

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.