Sonntag, 24.06.2018 05:01 Uhr

Fecht-EM: Degen-Herren gewinnen Silber in Sotschi

Verantwortlicher Autor: Horst-Peter Nauen Sotschi (Russland), 07.03.2018, 12:47 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 6851x gelesen
Fecht-EM: Degen-Herren Team holt Silber in Sotschi
Fecht-EM: Degen-Herren Team holt Silber in Sotschi  Bild: Augusto Bizzi/DFB

Sotschi (Russland) [ENA] Das deutsche Herren-Degen-Team gewinnt bei den Kadetten-Europameisterschaften 2018 in Sotschi die Silbermedaille. Paul Veltrup vom FC Krefeld erkämpft für den "Deutschen Fechter-Bund" - Silber mit dem Team, Bronze im Einzel-Wettbewerb und ist damit erfolgreichster deutscher Fechter der EM.

Vom 2. bis 6. März wurden in der russischen Sportmetropole und Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi, die Kadetten-Europameisterschaften 2018 ausgetragen. Hochtalentierte Nachwuchs-Fechterinnen und Fechter aller Waffen fanden in der supermodernen Iceberg Arena am Schwarzen Meer gute Bedingungen und Voraussetzungen im Kampf um die begehrten Titel, Podestplätze und Platzierungen.

Silber für das deutsche Degen-Team

In einer starken Mannschaftsleistung gelang es der deutschen Herren Degen-Mannschaft mit - Paul Veltrup (Krefeld), Leon Gießler (Augsburg), Max Weise (Reutlingen) und Maximillian Kamereit (Leverkusen) am letzten Tag der Kadetten-EM die Silbermedaille zu erkämpfen. Trainer Jörg Fiedler voll des Lobes: ,,Die Jungs haben heute Silber gewonnen, nicht Gold verloren. Das war eine tolle Team-Leistung." Den Degen-Team-Wettbewerb der Herren gewinnt Italien vor Deutschland und der Ukraine.

Paul Veltrup (FC Krefeld) gewinnt Silber & Bronze in Sotschi

Der 17-jährige Degenfechter Paul Veltrup vom Fecht-Club Krefeld konnte in Sotschi gleich zwei Mal triumphieren - Silber mit dem Team und Bronze im Einzel-Wettbewerb waren seine Ausbeute. ,,Die Bronzemedaille ist das Ergebnis seiner Entwicklung im Verlauf der gesamten Saison", erklärte Trainer Jörg Fiedler. Auch Platz sechs ist in diesem Wettbewerb, mit 100 Teilnehmern der europäischen Spitzenklasse besetzt, für den 16-jährigen Leon Gießer vom TV Augsburg ein tolles Ergebnis. Europameister wurde in dieser Disziplin Daride Di Veroli aus Italien.

Florettspezialist Kerem Ercan (16) verpasste knapp einen Podiumplatz, nur einen Treffer fehlten dem Bonner in der Schwarzmeerstadt, aber so reichte es immerhin noch für Platz fünf. Das Florett Herren-Team mit Praus, Renner, Ercan und Borowiak rutschten mit Rang fünf ebenfalls knapp an einer Medaille vorbei. Bei den Damen erreichte als beste Deutsche Florettfechterin, Aliya Dhuique-Hein vom FC Tauberbischofsheim, Platz acht. Den Titel holte sich Adelina Bikbulatova aus Russland.

Die übrigen deutschen Teams der Waffen - Damendegen, Damenflorett, Damensäbel, Herrensäbel plazierten sich jeweils auf Rang acht.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.