Dienstag, 06.12.2022 15:32 Uhr

Österreichischer Seniorenrat vergibt den a.g.e Award

Verantwortlicher Autor: Schura Euller Cook Wien, 21.09.2022, 15:26 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Special interest +++ Bericht 2749x gelesen

Wien [ENA] Der Österreichische Seniorenrat und der Österreichische Journalist*innen Club möchten mit der Vergabe der a.r.g. Awards, dass das Alter im öffentlichen Bewusstsein nicht nur als Selbstverständlichkeit wahrgenommen wird, sondern möchten es auch positiv besetzt wissen. Dafür braucht es eine gewisse Sensibilisierung und Impulse für die Arbeitswelt und Gesellschaft meinten sie bei einer Pressekonferenz in Wien.

Deshalb erfolgt auch die Verleihung des Awards in den Kategorien Medien, Arbeitswelt und Gesellschaft, wobei die Themen einen aktuellen Bezug zu Österreich aufweisen sollen. Einreichungen können auf der Homepage age.at, per E-Mail oder schriftlich erfolgen, wobei aber nur Aktivitäten aus dem Zeitraum vom September 2021 bis September 2022 berücksichtigt werden und die Einreichungsfrist endet am 20.Oktober 2022. In jeder Kategorie werden von einer unabhängigen Jury, jeweils drei Nominierte aus den Einreichungen ausgewählt. Die Gewinner erhalten ein Präsent, eine Urkunde und für Bildrechte allenfalls 500,-Euro. Die Jury kann ausserdem Sondervergaben beschließen, wie mit dem "Autsch", der entwürdigende Darstellungen älterer Menschen aufzeigt.

Medien und Werbung spielen in der heutigen Gesellschaft eine zunehmend wichtige Rolle. Deshalb sollen mit dem a.g.e Award in den Medien jene Beiträge ausgezeichnet werden, die ältere Menschen in ihrer gesellschaftlich wichtigen, existentiellen und sinnstiftenden Rolle hervorheben und positiv und realitätsnah sei es in Print, Radio, Online oder TV darstellen. Das Miteinander von Jung und Alt in der Arbeitswelt ist ein wichtiges Thema und mit dem a.g.e Award Arbeitswelt können Maßnahmen ausgezeichnet werden, die altersgerechte Arbeitsplätze, Gesundheitsförderung oder beruflichen Wiedereinstieg für Personen über 50 Jahre betreffen. Mit dem a.g.e Gesellschaft stellt sich die Frage, ob "Best Ager" im heutigen Leben gleichberechtigt sind.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.