Dienstag, 06.12.2022 14:11 Uhr

Das Geheimnis dieses Atemzugs

Verantwortlicher Autor: Roman Alexander Prachar Wien, 04.09.2022, 11:29 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Special interest +++ Bericht 4779x gelesen
Das Geheimnis dieses Atemzugs
Das Geheimnis dieses Atemzugs  Bild: Roman A. Prachar

Wien [ENA] Das Geheimnis dieses Atemzugs. - Wer ist es, der atmet? // Diese Geschichte ist ein Auszug aus der Sammlung der schönsten Lebensweisheiten von Áor. // Viele erinnern sich an diese außergewöhnliche Geschichte, die Áor seinen Besuchern einmal erzählt hat:

„In einem großen Land lebte einmal ein alter Mann, dessen Lebensgeschichte wirklich sehr aufschlussreich war. Wie dieser Mann 15 Jahre alt gewesen war, hörte er, dass es weit entfernt von ihm ein Mann lebte, der als der weiseste im Land galt. Dieser Jüngling wünschte sich so sehr zu diesem Weisen zu gehen, dass er ein Jahr für die Reise zu ihm gespart hat. Bei dem Weisen endlich angekommen fragte er ihn, er möchte seinem Leben einen Sinn, eine Bedeutung geben. Er möchte, dass sein Leben wirklich die Erfüllung hat und seinen Zweck erfüllt.

Da sagte ihm der Weise: „Auf deine Frage gibt es viele Antworten. Entscheidend ist, wie ernsthaft du es meinst, wie viel bist du bereit dafür zu tun. Wenn du auf einer Skala von 0 bis 100% entscheiden solltest, wie viel bist du bereit dafür zu tun?“ Der Junge dachte kurz nach und sagte: „Ich bin bereit dafür 99 bis 100% zu tun.“ Der Weise schaute ihn prüfend an und sagte: „Dann beantworte dir innerlich die Frage: Wer ist es, der atmet?“ Der Junge war richtig überrascht, da er nicht verstanden hat, was der Weise meint. Aber wie er gesagt hat: Er wird alles ihm Mögliche tun, um seinem Leben den wahren Sinn zu geben. Und so tat er es auch - voll und ganz.

Die lange Reise

Viele Jahre vergingen und wie dieser Jüngling weit über 80 Jahre alt war, hat er sich entschlossen wieder in das Dorf zu fahren, wo damals der alte Weise gelebt hat. Dort angekommen, ging er wieder zu dem Haus des Weisen, das immer noch gestanden ist, aber nicht mehr bewohnt war. Auch der Weise lebte seit langer Zeit nicht mehr. So setze er sich - müde nach der Reise - auf einen großen Stein vor dem Haus und begann innerlich dem alten Weisen seine Lebensgeschichte zu erzählen: „Ehrwürdiger Weiser, wie Recht hattest du mit deinem Rat, dass du mir damals empfohlen hast.

Obwohl ich nicht verstanden habe, was du genau meinst, habe ich mich sehr ernsthaft auf die Suche gemacht. Ich war 40 Jahre auf der gesamten Welt unterwegs. Ich habe viele geistige Schulen und Gemeinschaften besucht, mit vielen Menschen gesprochen und all die alten Schriften und Bücher studiert. Ich habe mich mit allen Religionen und Philosophien intensiv beschäftigt und viele empfohlene geistige Übungen gemacht. Nach 40 Jahren des Studiums habe ich ein enormes Wissen angesammelt und fast jeden bedeutenden Philosophen gelesen.

Die innere Wende

Dann habe ich aber gemerkt, dass ich trotz des großen intellektuellen Wissens, nicht viel weiter mit dem Beantworten deiner Frage gekommen bin. Ich wusste zwar intellektuell viele Antworten, aber keine einzige hat mir die wirkliche innere Erfüllung gegeben. Das war alles nur die Beschäftigung für meinen sehr regen Verstand (Mind). So habe ich alle Bücher aufgegeben und habe angefangen nur in mir selbst zu suchen - nur auf dieser einzigen Stelle.

Ich habe mich dann allmählich immer tiefer und tiefer in mich SELBST begeben können. Im Laufe der Jahre habe ich auch viele innere Erfahrungen gemacht und vor allem, ich habe es gelernt zu unterscheiden, was wirklich aus mir SELBST kommt und was nur die Projektionen von meinem oder einem fremden Mind sind. So war ich Jahre in jeder freien Minute damit beschäftigt. Wie ich dir damals gesagt habe, ich habe es wirklich 100% so gemeint und auch getan.

Die Schlüssel-Erfahrung

Einmal habe ich dann auch eine bedeutende Erfahrung gemacht. Ich habe erfahren und verstanden, dass es in Wirklichkeit niemanden gibt, der atmet - so wie ich es verzweifelt so lange gesucht habe zu finden. Die Wirklichkeit und Wahrheit war: Der Atmende, der Vorgang des Atmens, der Atem, das Geatmete und das Ergebnis des Atmens – das alles war EINS! Alles war eine Einheit, alles war erschaffen aus der einen ursprünglichsten Substanz des reinen SEINS. Alles war dieses eine SEIN in all seinen vielschichtigsten und mannigfaltigsten Manifestationen! Ich habe mich so gefreut, dass ich es endlich innerlich erfahren und erfassen konnte.

Nur in den Monaten später habe ich begriffen, dass diese Erfahrung nur der Anfang ist, der erste Schritt. Dass es dann in Wirklichkeit darum geht, es auch bei jedem Atemzug und in jeder Lebenssituation zu leben, es voll und ganz zu SEIN. Dann lebe ich ständig in der absoluter Bewusstheit und Ganzheit des LEBENS – ich atme es, ich verwirkliche es aktiv bei jedem Blick, jeder Bewegung, jedem Atemzug. Ich erfahre und erlebe es ununterbrochen in all seiner Schönheit und Herrlichkeit – in mir und in allem. Ich bin das LEBEN und das LEBEN bin ich. Ich atme mit allem und in allem, für alles und als ALLES.“

So hat dieser alt gewordene Mann seine Erzählung beendet, er stand auf und machte sich langsam auf seinen Weg. Und er tat – in der vollkommenen Erfüllung seines Lebens, in der vollkommenen Bewusstheit und Präsenz seines SEINS – diesen einen Atemzug, und dann den nächten und den nächsten – und er atmete und atmete ….“ // - Mehr ist auch in den gebundenen Büchern und den E-Books auf – e-add.com – zu sehen. Hier wären auch die anderen Kapitel: 1) Auf der ENA-Webseite http://www.en-a.de/ in der Suchleiste eingeben: Das Geheimnis des Wollens - und dann Archiv einbeziehen - das ist vom 05.09.2021. / 2) Was ist gut? Was ist schlecht? - das ist vom 06.06.2022. /

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.