Mittwoch, 15.08.2018 01:55 Uhr

Bekämpfung von Jugendkriminalität

Verantwortlicher Autor: Öff. i. B. S. - Sebastian Bauer Mainz, 10.05.2018, 11:29 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Special interest +++ Bericht 5991x gelesen

Mainz [ENA] Häuser des Jugendrechts sollen Verfahrensabläufe bei der Verfolgung und Verhütung von Jugendkriminalität optimieren. Dabei kommen Polizei, Staatsanwaltschaft, Jugendgerichtshilfe und freie Träger unter einem Dach zusammen. Im Rahmen einer Feierstunde wurde am Mittwoch das zehnjährige Bestehen des Haus des Jugendrechts in Mainz gewürdigt. Die Erfolge der Einrichtung können sich dabei sehen lassen.

"Im Wortsinne 'Unter einem Dach' und Hand in Hand arbeiten hier alle beteiligten Akteure zusammen: Polizei und Staatsanwaltschaft sorgen dafür, dass Straftaten der jugendlichen Täterinnen und Täter schnell aufgeklärt und von der Justiz verfolgt werden. Gerade bei Jugendlichen ist zur Verhinderung weiterer Taten unerlässlich, dass die Strafe 'auf dem Fuße' folgt. Ebenso wichtig ist die Beteiligung von Jugendhilfe und freien Träger, die die Jugendlichen gezielt fördern und unterstützen können", so Justizminister Herbert Mertin in einer Mitteilung des rheinland-pfälzischen Justizministeriums.

Der Minister erinnerte auch an die Erwartungen, die 2008 mit der Eröffnung des Hauses des Jugendrechts verbunden waren: "Ziel der Einrichtung war und ist insbesondere, das Abgleiten von Jugendlichen in eine kriminelle Karriere rechtzeitig aufzuhalten und so zu verhindern, dass aus ihnen Intensivtäterinnen oder Intensivtäter werden. Heute, exakt zehn Jahre später, können wir nicht ohne Stolz festhalten, dass wir diesem Ziel bereits einen großen Schritt nähergekommen sind. Der deutliche Rückgang der Jugendkriminalität in Rheinland-Pfalz in den vergangenen zehn Jahren um rund die Hälfte ist auch auf die vorbildliche Arbeit der Häuser des Jugendrechts zurückzuführen."

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.