Mittwoch, 13.12.2017 10:18 Uhr

Raus aus dem tristen Grau

Verantwortlicher Autor: Wolfgang Kasulke Hurghada, 06.12.2017, 17:26 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Reise & Tourismus +++ Bericht 1636x gelesen
Insel vor Hurghada / Ägypten
Insel vor Hurghada / Ägypten  Bild: Wolfgang Kasulke

Hurghada [ENA] Wer aus dem Fenster schaut, mag zur Vorweihnachtszeit manchmal gar nicht aus dem Bett aufstehen. Alles sieht trist und grau in grau aus, der fast tägliche Regen in unseren Breitengraden im rheinischen Flachland hebt auch nicht gerade die Stimmungslage auf ein Hoch.

Da hilft oft nur die Flucht. Wer also noch Resturlaub hat und es sich finanziell leisten kann, sollte ruhig mal ins Reisebüro oder Dr. Internet befragen, ob nicht irgendwo noch ein Plätzchen mit freundlicheren Aussichten zu bekommen ist. Eines der Länder mit absoluter Sonnenscheingarantie ist Ägypten. Besonders die Region entlang des Roten Meeres bietet sich da an. Die Temperaturen liegen im Mittel im November zwischen 25 und 30 Grad, im Dezember zwischen 20° und 25°, die Wassertemperatur bei ca. 24°. Zwischen 9 und 11 Std. täglich scheint in der Regel dort die Sonne durchgehend.

Niederschläge in Form von Regen gibt es zu 99% keine. In 2017 hat es bis auf 2 Tage im Mai in der Region Hurghada/Marsa Alam gar nicht geregnet. Helle Tage mit viel Licht und angenehmen Temperaturen im und außerhalb des Wassers sind garantiert. Flugverbindungen nach Hurghada gibt es von allen großen deutschen Flughäfen. Die Flugzeit beträgt etwa 4,5 Std. bei Direktflügen. Wer mit Zwischenstopp fliegt, muss auch schon mal mit 9 Std. und deutlich mehr rechnen. Fast jeder Reiseveranstalter hat die Region am Roten Meer im Standardprogramm. Wer nicht gerade in den Ferien buchen muss, hat deutliche, teilweise exorbitante Preisvorteile, auch bei den Hotels bzw. Apartments.

Unter Umständen lohnt sich auch eine getrennte Buchung von Flug und Unterkunft. Die reinen Flugpreise liegen z. Zt. bei etwa 120-140 € für Direktflüge hin und zurück. Hotelbuchungen kann man preislich natürlich nicht abschätzen, hier kommt es immer auf die individuellen Wünsche an. Manche Urlauber kommen mit einer einfacheren Unterkunft gut zurecht, andere wiederum wollen das volle Verwöhnprogramm in einem 5-Sterne-Hotel. Wer gerne in Korallenriffen taucht, ist in Marsa Alam sicher gut aufgehoben. Die Riffe dort sind in relativ gutem Zustand und daher für Diver natürlich besonders interessant.

Und dann ist da noch die Frage nach der politischen Lage im Lande. Die Sicherheit der Touristen wird von ägyptischer Staatsseite, aber auch von den Hotelbetreibern sehr ernst genommen. Fast alle größeren Hotels haben bewaffnete Sicherheitsbeamte in ihren Anlagen. Zusätzlich sind bei vielen Hotels Sicherheitsschleusen im Eingangsbereich eingebaut, wie man sie ja auch auf den Flughäfen heutzutage passieren muss. Und an den Stränden kann man durchaus auch schon mal mit Maschinenpistolen bewaffneten Polizeikräften begegnen. Letztendlich gibt es natürlich keine absolute Sicherheit. Die haben wir hier auf unseren Weihnachtsmärkten trotz drastisch gestiegener Polizeipräsenz auch nicht.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.