Dienstag, 06.12.2022 14:05 Uhr

Was passiert hier eigentlich?

Verantwortlicher Autor: Lord Nicolaus Dinter Hamburg, 19.09.2022, 23:39 Uhr
Kommentar: +++ Politik +++ Bericht 2189x gelesen
Menschenrechte von Paris, 10.12.1948
Menschenrechte von Paris, 10.12.1948  Bild: Lord Nicolaus Dinter

Hamburg [ENA] In diesen Tagen ist es schwer einen Traum zu haben. Aber selbst im Tal der Tränen findet Mensch Gold, so habe ich fest stellen können, dass einige Universitäten sich daran gemacht haben, die geleisteten Arbeiten von ehemaligen Studenten zu digitalisieren und ins Netz zu stellen.

Was mich sehr erfreut, nicht, dass ich nicht unter den Gründungsvätern aufgewachsen bin, auch wenn diese schon recht Alt waren, sondern ich Arbeiten nach lesen kann, die in längst vergessene Zeiten gehören. Es waren unsere Großväter, die nach einem Krieg sich hingestellt haben und für eine Freiheit demonstriert und gearbeitet haben, die eine Lebenswerte Zukunft uns bringen sollte. Irgendwo in unserer Geschichte sind wir aber falsch abgebogen. Einst sollte die Freiheit, ein Lebenswerter Lohn und die soziale Sicherheit uns eine goldene Zukunft bescheren, mußte Mensch damals noch Steine klopfen und Schrott sammeln, damit wir unser Land auf zu bauen.

So haben diese Menschen davon geträumt und es auch realisiert, dass es eine freie Lebenswerte Zukunft geben wird. Es geht heute nicht darum, ob noch Geld vorhanden ist oder nicht, es geht auch nicht darum, aus Trümmern auf zu stehen, sondern heute gibt es eine Führerkaste, die sich alles herausnimmt und Millionen von Menschen versklaven möchte, nur um ihre privaten Gelüste zu befriedigen. Damals ging es um Gemeinwohl; heute um Eigennutz. Ein Menschenleben ist heute nichts mehr Wert, damals war jedes Leben eine Welt.

Heute wird nicht mehr gefragt, was ein Mensch zum Leben braucht, heute wird bestimmt wie ein Mensch zu leben hat. Da bietet die Führerkaste der Arbeitenden Bevölkerung 500,00 € im Monat an und dann Schluß, -oder war es ein Schuß? Banken legen im Internet vor, dass ein Mensch heute auf Grund der Inflation mindestens 1.000,00 € zur persönlichen Verfügung braucht, um Kreditwürdig und Kreditfähig zu sein. Alle anderen werden eben als Nichtmenschen betrachtet und behandelt. Heute geht es nicht mehr um Leistung, so wie unser Großväter, sondern um Parteizugehörigkeit mit regieden Ideologien, die keine Ausnahme zulassen.

Trotz so vieler „Neubürger“ sind die Ansichten schwarz – Weiß geworden, es gibt keinen Raum für Unterschiede, es ist alles nur noch Links oder Rechts. Es wird eine Hegemonie proklamiert, aber Demokratie nur von wenigen gelebt. Wenn heute einer sich auf die Menschenrechte von Paris beruft oder auf den Nürnberger Codex, dann wird er gleich als Nazi; ach ich vergaß, Neudeutsch „Schwurbler“ beschimpft. Menschenrechte leben ist sehr schwer, auch gerade in heutiger Zeit. Es gibt zu viele Menschen, die nicht registrieren, daß ihre Ansichten nicht mehr mit den Herausforderungen des 21. Jhd. zusammen passen.

Die Liebenden
fight for the rights
we are not alone
stay calm
peace
new sunrise

Nichts desto trotz; „Ich habe einen Traum…..“; ja ich will eine Welt in der es sich lohnt zu leben, ja ich träume davon, daß Menschen wieder mit Menschen reden, auf einander achten, sich in die Arme nehmen und „Bitte“ und „Danke“ sagen, daß Leistungen respektiert und geachtet werden, das nicht mehr nur noch der schnöde Mammon ein Maß für Menschlichkeit ist. Im jüdischen gibt es ein Sprichwort; „Wer ein Menschenleben rettet, der rettet die ganze Welt!“.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.