Montag, 25.06.2018 09:33 Uhr

LVR - 33 Rheinlandtaler-Ehrungen für Verdienste

Verantwortlicher Autor: Landschaftsverband Rheinland Köln / Rheinland , 12.01.2018, 12:14 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 6577x gelesen

Köln / Rheinland [ENA] 33 Rheinlandtaler-Ehrungen für Verdienste um rheinische Kultur. Landschaftsverband Rheinland ehrt seit 1976 kulturelles Engagement mit dem Rheinlandtaler / Bislang über 1.300 Frauen und Männer ausgezeichnet. In diesem Jahr werden 33 Männer und Frauen im Rheinland für ihr Engagement in der rheinischen Kulturpflege mit dem Rheinlandtaler des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) ausgezeichnet. Das hatte der

Kulturausschuss im vergangenen Jahr beschlossen. „Die Damen und Herren leisten vor Ort bemerkenswerte Arbeit, die häufig weit über ein Ehrenamt hinausgeht. Sie ergänzen, bereichern und verstetigen die kulturellen Aufgaben des LVR vor Ort und sind daher unverzichtbar. Mit dem Rheinlandtaler möchten wir diesen Einsatz würdigen“, so Prof. Jürgen Rolle, Vorsitzender des Kulturausschusses. Die künftigen Preisträgerinnen und –träger kommen aus allen Städten und Kreisen im Rheinland, die im Zuständigkeitsgebiet des LVR liegen, sowie aus den Niederlanden.

Ihre ehrenamtlichen Tätigkeitsfelder reichen von Archäologie, Alltagskultur, Archivpflege, Denkmalpflege, Landes- und Regionalgeschichte, Mundart, Naturschutz, multinationales Zusammenleben bis hin zu grenzübergreifendem Engagement. Über die Vergabe der Auszeichnung entscheidet der Kulturausschuss der Landschaftsversammlung Rheinland, nachdem entsprechende Vorschläge eingereicht wurden.

Seit 1976 verleiht der LVR den Rheinlandtaler für Verdienste um die rheinische Kultur. Seitdem hat er an Attraktivität nicht verloren. Nicht zuletzt ist er sichtbares Zeichen dafür, was die Kulturarbeit für den Zusammenhalt einer Region bedeutet. Mittlerweile sind so seit 41 Jahren bislang 1.340 Männer und Frauen mit dem Rheinlandtaler ausgezeichnet worden. Im kommenden Jahr erweitert sich der Kreis nun um 33 Personen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.